Anreise & Einreise auf den Malediven

Flugbild über den WolkenFlugbild über den Wolken

Auf die Malediven kommt man, von Deutschland und Europa aus, am schnellsten und bequemsten mit dem Flugzeug. Die deutschen Ferienflieger, wie Air Berlin oder Condor, fliegen meist direkt von allen größeren deutschen Flughäfen auf die Malediven.

Ankunftsort dort, ist der Flughafen von Male, auf der Flughafeninsel Hulule oder auch Hulhulé geschrieben. Die Flughafeninsel liegt in Sichtweite zur Hauptinsel und Hauptstadt Male und es gibt einen regelmäßigen Bootsverkehr.

Letzteres ist aber für Touristen, die ein Pauschalangebot gebucht haben, nicht von Bedeutung. Der Transfer auf die Hotelinseln findet, je nach Entfernung der Insel zum Flughafen, entweder mit dem Wasserflugzeug oder mit Booten statt und sollte im Reisepreis bereits enthalten sein. Halten Sie also nach der Ankunft und den Einreiseformalitäten nach einem Vertreter der Insel oder des Reiseveranstallters Ausschau, über den Sie gebucht haben.

Beachten Sie auch die Ein & Ausfuhr Verbote für die Malediven

Die Flugzeit auf die Malediven beträgt von Deutschland aus ca. 11 Stunden für einen Direktflug. Sollte der Flug eine Zwischenlandung beinhalten, etwa mit den Airlines der Emirate, wie Emirates, Qatar Air, Etihad, oder Gulf Air, kann es auch 16 Stunden oder länger dauern, je nach Dauer des Zwischenaufenthaltes.

Es empfiehlt sich in jedem Fall ein Pauschal Angebot zu buchen, wenn man einen reibungslosen Urlaub verbringen will. Es gibt auch Angebote für Schnäppchenflüge auf die Malediven, allerdings gestaltet sich die Hotelsuche vor Ort doch etwas schwierig und zum Teil auch teuer.