Malediven Einreisebestimmungen

Flugbild über den WolkenFlugbild über den Wolken

Die Eineise als Tourist auf den Malediven geht relativ problemlos von statten. Es gibt zwar eine grundsätzliche Visumspflicht für alle Nationalitäten, welches aber bei der Einreise ausgestellt wird. Die Einreisebestimmungen gelten laut der Webseite der Immigration für alle Nationalitäten gleich.

Für die Einreise als Tourist, braucht man ein Touristenvisum und das wird praktischerweise bei der Einreise, gleich am Flughafen in Male, ausgestellt. Man braucht sich für einen normalen Urlaub von zwei oder drei Wochen also nicht vorher noch um ein Visum bemühen. Dies ist wichtig für alle, die einen günstigen Last Minute Flug buchen wollen, der innerhalb von ein paar Stunden oder Tagen angetreten werden muß.

Wichtig dabei ist nur, dass der Reisepass bei der Einreise noch mindestens ein halbes Jahr gültig sein muß. Überprüfen Sie also ihre Reiseunterlagen entsprechend.

Außerdem muß man ein gültiges Rückflugticket oder ein Weiterflugticket vorweisen können und natürlich genügend Geld, um die Zeit auf den Malediven überbrücken zu können. Dies sollten mindestens 100 US$ als Basis, plus 50 US$ pro Tag sein. Alternativ dazu wird auch eine bestätigte Hotelbuchung auf einer der Inseln als ausreichend empfunden.

Kleiner Tipp am Rande: Auch wenn Sie für die Malediven “All Inclusive” gebucht haben, sollten Sie immer noch den ein oder anderen Hunderter als stille Reserve für unvorhergesehene Zwischenfälle auf Lager haben.

Auch Kinder brauchen einen gültigen Reisepass. Der alte Kinderreisepass, welcher in Deutschland nicht mehr ausgestellt wird, wird für die Einreise auf den Malediven aber noch akzeptiert.

Das bei der Einreise ausgestellte Touristenvisum, kann bei der Immigration in Male bis vor Ablauf der 30 Tage, auf maximal 90 Tage verlängert werden.