Phuket Thailand

Phuket Patong Beach
Blick auf den Patong Beach, Phuket

Willkommen auf Phuket in Thailand. Die Ferieninsel Phuket liegt ca. 700 km südlich der Hauptstadt Bangkok, an der Westküste von Thailand.

Phuket ist Thailands größte Insel, neben Koh Chang und Koh Samui und hat nach meiner Ansicht die besten Strände. Ich meine damit ausdrücklich nicht die schönsten aber die besten. Das bezieht sich hauptsächliche auf die Strand- und Wasserqualität.


Meine Tipps für den perfekten Phuket Urlaub

Anreise | Strände | Beste Reisezeit | Phuket Hotels | einsame Strände | Ausflüge | Roller mieten | Vorsicht Abzocke

Alle bekannten Touristenstrände und auch die schönsten Strände der Insel, liegen entlang der Westküste der Insel und sind dem offenen Meer zugewandt.

Phuket am Indischen Ozean

Apropos Meer: Hiebei handelt sich um die Andaman Sea, welche ein Teil des Indischen Ozeans ist. Wegen der ursprünglichen Schönheit der Insel, wird sie auch die Perle der Andamanen Sea genannt.

Die Rückseite von Phuket ist dagegen der Phang Nga Bucht und dem thailändischen Festland zugewandt.

Der Surin Beach auf Phuket

Dort ist das Wasser zwar immer sehr ruhig und glatt wie ein Ententeich aber leider auch ziemlich trüb, was wohl an den zahlreichen Mangrovensümpfen und Flusszuläufen in der Phang Nga Bucht liegt.

Anreise nach Phuket

Obwohl es einige Direktflüge, auch von Deutschland von Östereich aus, nach Phuket gibt, ist ein Flug über Bangkok immer noch die günstigste und am häufigsten genutzte Variante.

Von Deutschland aus gibt es derzeit zwei Non Stop Flüge nach Phuket: entweder mit der Thai Airways ab Frankfurt oder mit Eurowings ab Köln Bonn. Mit etwas Glück und bei rechtzeitiger Buchung, kann man so einen Non Stop Flug ab ca. 650 Euro (für Hin und Rückflug) ergattern.

Thai Airways, Frankfurt – Phuket

Des weiteren fliegen die Airlines der Emirate (Qater, Emirates, & Etihad) Phuket direkt an, jeweils jedoch mit einer Zwischenlandung an deren Heimatflughafen.

Flugzeit nach Phuket

Tipp: Achten Sie bei einer Flugbuchung auf die angegebene Flugzeit! Eine Gesamtflugzeit von Deutschland aus nach Phuket, sollte nicht mehr als ca. 15 Stunden betragen, inklusive Zwischenstop. Leider sind bei einigen Airlines Zwischenstops von bis zu 13 Stunden möglich.

Ein Non Stop Flug, etwa von Frankfurt nach Phuket, dauert in der Praxis ca. 10 – 11 Stunden.

Die beste Reisezeit & Wetter

Die beste Reisezeit für Phuket geht von Dezember bis etwa Ende April. Die Temperaturen liegen in dieser Zeit immer um die 30° Marke und es regnet eher selten. Von Mai bis November ist die offizielle Nebensaison und Regenzeit. Das bedeutet aber nicht, dass es da 7 Monate lang regnet!

Im Gegenteil! Es gibt vielmehr von allem etwas, am Strand laufen dann die Wellen auf und die Hotels bieten günstige Preise an. Es kann in dieser Zeit auch sehr heiß werden, weit jenseits der 30° Marke. Der meiste Regen fällt normalerweise in den Monaten Mai und November.

Die Wassertemperaturen betragen in den Gewässern rund um Phuket das ganze Jahr über um die ca. 28° – 29°. Das ist relativ warm für ein Ozean, liegt aber wohl hauptsächlich an dem relativ flachen Wasser, rund um Phuket.

Der richtige Strand für Ihren Urlaub

Auf Phuket kann man sich für jeden Bedarf das richtige aussuchen. Wer es gerne laut und mit Partystimmung haben möchte, bucht sich seinen Urlaub am bekannten Patong Beach.

Der Patong Beach, bzw. das Land dahinter, hat sich in den letzten 30 Jahren, von einem kleinen Fischerdorf zu einer Stadt entwickelt und das mit allen dazugehörigen Vor- und Nachteilen.

Phuket, am Patong Beach

Es gibt unzählige Pubs, Bars und Restaurants, hauptsächlich in den Seitenstraßen und entlang der “Second Road”. Die berüchtigte Bangla Road verwandelt sich Abends in eine Fußgängerzone und es dröhnt und wummert von alles Seiten.

Wer es gerne etwas ruhiger haben möchte, kann sich für einen der Nachbarstrände vom Patong Beach entscheiden.

Sonnenuntergang am Kamala Beach

Auf der Liste sollten da zum Bespiel der Kamala oder der Surin Beach stehen, die beide in nördlich vom Patong Beach liegen.

In südlicher Richtung wären dagegen zum Beispiel der Karon und der Kata und Kata Noi Beach zu empfehlen.

Kata Noi Beach, Phuket Thailand

Noch ruhiger wird es an den ganz im Norden von Phuket gelegenen Stränden und das gilt insbesondere für die Strände selbst.

Da wären dann der langgezogene Bang Tao Beach, der Nai Thong oder Nai Ton Beach oder der Nai Yang Beach zu nennen.

Einsame Strände auf Phuket

Kaum zu glauben aber die einsamen Strände gibt es auf Phuket auch noch. Sie liegen meistens zwischen den genannten Hauptstränden und sind in den meisten Fällen nur über schmale Wege, Trampelpfade oder eben mit dem Boot erreichbar.

An diesen Stränden kann man allerdings nicht übernachten, denn es gibt keine Hotels oder sonstigen Unterkünfte.

Als Beispiel würde ich hier den Banana Beach nennen, den Paradise & Freedom Beach (zwischen Patong und Kamala) und weiter im Süden dann noch den Ao Sane oder den Nui Beach.

Laem Singh Beach auf Phuket

Der bekannteste dieser “einsamen Strände” aber ist der Laem Singh Beach, denn der liegt direkt unterhalb eines Aussichtspunktes (View Point) zwischen dem Surin Beach und dem Kamala Beach.

Hotels auf Phuket

Für einen Urlaub auf Phuket, kann man entweder ein Pauschalangebot buchen oder man bucht Flug und Hotel getrennt.

Empfehlung: Holiday Inn Hotel, Patong Beach, Phuket

Es gibt unzählige Hotels auf Phuket und da ist für jeden Geldbeutel etwas dabei. Die besten und teuersten 5* Hotels, finden sich immer in Strandnähe, während man die günstigeren und oft auch kleineren Hotels eher in der 2. reihe suchen sollte.

Ganz besonders günstig und gleichzeitig richtig gut, sind diverse Ferienwohnungen in einigen Condos.

>Jetzt buchen: Hotels auf Phuket bei Booking.com

Abzocke auf Phuket

Man kann nicht oft genug davor warnen: Die Jet Skis auf Phuket. Wer möchte nicht mal mit so einem Wasser-Motorrad über das Meer brausen? Leider hat sich daraus auf Phuket ein ganz eigenes Geschäft entwickelt.

Man leiht sich also einen Jet Ski, fährt damit eine viertel oder halbe Stunde auf dem Meer herum und bei der Rückgabe entdeckt der Betreiber dann plötzlich Schäden an dem Gerät. Meistens irgendwelche Kratzer im Lack oder sonstige kleine Fehler am Unterboden.

Jet Ski am Patong Beach auf Phuket

Der Vorwurf: Man sei in abgesperrte Zonen und oder ins flache Wasser hinein gefahren und habe das Teil dabei beschädigt. Jetzt soll der Touriste gefälligst für den Schaden bezahlen.

Dabei werden dann wieder horrenden Beträge aufgerufen, die dann durch die herbei gerufene Polizei wieder etwas heruntergehandelt werden.

Ein weitere Ärgernis sind die Taxis und Tuk Tuks, die ihren Fahrgästen meist stark überhöhte Preise, teilweise für nur sehr kurze Strecken abfordern.

Eine Fahrt mit dem Tuk Tuk, innerhalb von Patong, sollte eigentlich nicht mehr als ca. 20 Baht kosten. Verlangt wird dagegen oft das 20fache!

Handelt daher bei den Tuk Tuks unbedingt vorher den Preis aus. Bei Meter Taxis müßt ihr darauf bestehen, das das Taxameter eingeschaltet wird.

Bei den Taxis vom Flughafen aus kauft man sich vorher ein Ticket und zahlt einen Festpreis. Der ist dann wenigstens garantiert und die Taxifahrt abgesichert. Bei Verlusten kann auch eine Rückverfolgung stattfinden.

Touren & Ausflüge

Ausflüge und Attraktionen gibt es reichlich auf Phuket. Man kann sie direkt beim zuständigen Reiseleiter im eigenen Hotel buchen oder an den zahlreichen kleinen Ständen und Büros entlang der Strandpromenade.

Die bekanntesten Ausflüge auf Phuket führen an die James Bond Insel, nach Koh Phi Phi oder zu den Racha Inseln. Es gibt aber auch einige künstlich geschaffene Touristen Attraktionen, wie der Big Buddha, Schlangen & Krokodil Shows, die Perlenfarm, sowie diverse Tempelanlagen, innerhalb oder außerhalb von Phuket.

Phuket mit dem Roller entdecken

Eine weiter Möglichkeit, die Insel zu erkunden, ist ein gemieteter Motorroller. Damit kommt man auch an die einsamen Strände und findet außerdem immer einen Parkplatz.

Phuket, das nördliche Ende des Bang Tao Beach

Die kleinen Roller der Gattung Honda Click! Yamaha Fino onder ähnliche, kann man überall in den Touristenorten, entweder direkt im Hotel oder entlang der Straße, für ab ca. 150 – 200 Baht pro Tag mieten. Größere Maschinen sind entsprechend teurer.

Vorsicht: Thailands Straßen gehören zu den gefährlichsten der Welt. das liegt zumeist an der nach unserem Empfinden rücksichtslosen Fahrweise der Einheimischen aber auch an der Selbstüberschätzung der Touristen.

Thailändische Straßen sollte man daher nicht als Fahrschule benutzen. Außerdem gilt in Thailand ebenfalls eine Helmpflicht und es herrscht Linksverkehr! Die Motorroller sind in Thailand nicht versichert. Im Falle eines Unfalls, wird man als Ausländer fast immer zur Rechenschaft gezogen und darf für den entstandenen Schaden bezahlen.

So, ich hoffe diese Informationen reichen für’s erste, um Euren Urlaub auf Phuket so angenehm wie möglich zu gestalten. Ich wünsche Euch einen schönen Urlaub auf Phuket.