Ist das Wuhan Virus schlimmer als gedacht?

Virus, BakterieSymbol-bild eines Virus. Quelle: Pixabay

Das Corona Virus aus Wuhan in China ist im Moment in aller Munde, doch in den deutschen Medien wird darüber nur unter „ferner liefen“ berichtet.

Heute morgen allerdings die große Schlagzeile in der Bildzeitung, dass das Virus nun auch in Deutschland angekommen ist. Aber der Mann ist in der Klinik und alles halb so schlimm? Deutschland ist angeblich gut vorbereitet, so lassen uns einige Experten wissen.

Ich habe mir aber gestern Abend mal einen Video von Dirk Müller (Mr. Dax) auf YouTube angesehen, in dem eigentlich die Auswirkungen des Virus auf das Börsengeschehen beleuchtet werden sollten.

Allerdings kam dabei noch etwas ganz anderes zu Tage. Demnach könnte das Virus auch ein biologischer Kampfstoff sein, der aus einem entsprechenden Labor ausgebrochen ist.

Von diesen Labors gibt es wohl nur wenige weltweit aber eines davon steht ausgerechnet in Wuhan, gar nicht weit weg von dem Wildtiermarkt, wo das Virus das 1. Mal in Erscheinung getreten ist. Ein Schelm wer dabei Böses denkt…

Was einem auch zu denken geben sollte, sind die Maßnahmen, die China ergreift, um sich selbst und die restliche Welt zu schützen. Da wird mal eben eine Millionenstadt plus umliegende Städte abgeriegelt.

Bahnhöfe, Buslinien und Flughäfen, alles dicht. In einem anderen Video eines Ausländers, der in Wuhan lebt, ist zu sehen, dass die sonst so belebten Straßen menschenleer sind und weil es keine Busse und offensichtlich nur sehr wenige Taxis gibt, gehen die Leute mit fahrbaren Reisekoffern zum Einkaufen.

Komplett eingehüllt in Mantel, Gesichtsmaske, Schutzbrille und Handschuhe. Die Lage scheint also etwas dramatischer zu sein, als es bei uns derzeit dargestellt wird.

In Singapur gibt es bereits eine Petition an die Regierung, zumindest vorübergehend alle Einreisen aus China zu verbieten und das kleine Land vor dem Virus zu schützen.

Auch die Bundesregierung erwägt, deutsche Staatsbürger aus Wuhan mit Bundeswehrflugzeugen zu evakuieren. Frankreich hat das schon in die Wege geleitet. Die Bundeswehr steht bisher nur bereit.
Hoffentlich kommen die Pannenflieger der BW überhaupt bis nach China.

Ein Blick auf Flightradar24 gestern Abend und heute morgen zeigt, das der Flughafen der Großstadt tatsächlich dicht ist. Fast alle Flüge sind als „Canceled“ gekennzeichnet. Wohlgemerkt „fast“ alle!

Einige Flüge, auch internationale (z.Bsp. nach Bangkok), finden offensichtlich nach wie vor statt.

In den Ländern, in die die Chinesen normalerweise reisen, um Urlaub zu machen, wie Thailand, Philippinen, Malaysia usw. werden die Passagiere bei der Ankunft am Flughafen mit einer Wärmebildkamera gescannt.
Das hat mir auch meine Frau, die gerade vor ein paar Tagen auf die Philippinen geflogen ist, bestätigt.

Das soll dazu dienen, Passagiere mit Fieber aus der Masse herauszufiltern. Es hat sich aber herausgestellt, das diese Maßnahme nur wenig Wirkung zeigt, da das Wuhan-Virus auch während der Inkubationszeit übertragen werden kann, also auch bevor die typischen Grippe-Symptome wie Fieber auftreten.

Hoffen wir alle, das das alles in ein paar Tagen oder Wochen wieder vorüber ist und glimpflich ausgeht.

Update 30.01.2020:

Noch immer wird das Virus in den deutschen Medien als relativ harmloses Grippevirus dargestellt. Gleichzeitig stellten aber bereits gestern einige Airlines alle Flüge nach China ein. Darunter zuerst die British Airways und später dann auch die Lufthansa. Wie passt das zusammen?

Die Evakuierung Deutscher Staatsbürger aus Wuhan mit Bundeswehrmaschinen wird weiter verschoben. Angeblich bekommen die Militärflugzeuge keine Landegenehmigung in China.
Frage: Wie machen das die anderen Länder, z. Bsp. Frankreich?

Weniger Chinesen nach Thailand

In Thailand, wo sich in den letzten Jahren viele Tourismus-Unternehmen auf chinesische Touristen spezialisiert hatten, wollen einige dieser Attraktionen, wegen ausbleibender Kundschaft nun vorübergehend schließen. Das betrifft zunächst einige Restaurants, Restaurant-Schiffe und einige Shows in Pattaya.

Das hängt damit zusammen, dass die chinesische Regierung ihren Landsleuten wegen des Virus Gruppenreise untersagt hat.

Warum das alles, wenn das Virus doch so harmlos ist?

Update 17.02.2020

Inzwischen sind einige Tage vergangen und ich dachte, ich brauchte hier nichts weiter zu posten. Aber inzwischen nimmt die Virus Geschichte immer mehr Fahrt auf.

Einige Kreuzfahrtschiffe gehen auf Irrfahrt und dürfen in keinem Hafen mehr anlegen, weil vermutet wird, dass sich infizierte Personen an Bord befinden.

Das bekannteste Beispiel ist die Diamond Princess, die seit 2 Wochen im Hafen von Yokuhama (Japan) vor Anker liegt und inzwischen von der Bildzeitung als „Seuchenschiff“ bezeichnet wird. Lt. Bild ist inzwischen jeder 3. Passagier an Bord infiziert.

Meine weiter oben gestellte Frage, warum eine Gefahr durch das Virus in Deutschland immer noch so herunter gespielt wird und in Asien, besonders natürlich in China, so drastische Maßnahme ergriffen werden, konnte noch immer nicht beantwortet werden.

Es stellt sich aber eine weitere Frage: Wo haben die alle so schnell und plötzlich einen zuverlässigen Test her? Und das in fast allen Ländern?

Woher kommt und was ist das für ein Test und hat mein Hausarzt den auch schon parat, wenn ich da jetzt mit Grippe-Symptomen antrete?

Immerhin redet jetzt auch schon unser Gesundheitsminister von der „Gefahr einer weltweiten Pandemie„.

Inzwischen gibt es bis heute 1700 Todesfälle durch das Virus und 71.000 Infizierte (Quelle: Focus).