Strom sparen am Computer – Mini PC

Mini PC im ITX FormatMini PC im ITX Format

Der heimische PC ist in den meisten Haushalten heute gar nicht mehr wegzudenken. Oft hängt er den ganzen Tag am Netz und verbraucht dabei natürlich Strom. Zwar haben die meisten Computer und deren Betriebssysteme heute eine Energiesparfunktion eingebaut und schalten einige Teile mehr oder weniger aus oder zumindest in einen Ruhezustand, wenn Sie für eine bestimmte Zeit nicht gebraucht werden aber ganz auszuschalten und gar keinen Strom mehr zu verbrauchen, ist doch etwas anderes.

Trotzdem sind die Möglichkeiten, mit einem Computer Strom zu sparen auf einige wenige Punkte beschränkt.

 

Um mit dem Computer wirklich Strom zu sparen, sollte man ihn wirklich komplett ausschalten, wenn er für eine gewisse Zeit nicht gebraucht wird. Auch ein externes DSL Modem, das die ganze Zeit angeschaltet bleibt, verbraucht Strom.

Wenn der Computer nur für das Surfen im Internet benötigt wird und keine Recourcen fressenden Spiele damit gespielt werden, reicht auch ein billiger Low Energy Computer oder Mini PC. Diese werden meist mit Mini Mainboards im ITX Format betrieben und haben nur einen Strom Verbrauch von unter 20 Watt, während sich ein normaler Hochleistungs PC, besonders der etwas älteren Generation, gerne 500 Watt oder mehr aus dem Netz zieht.

Überlegen Sie sich auch, ob es nicht auch ein Laptop oder ein Netbook tut. Diese verbrauchen immer weniger Strom, als ein normaler Computer. Vergessen Sie aber nicht, das Netzteil zu ziehen, wenn nicht gerade der Akku aufgeladen werden muß.