Strom sparen mit der Beleuchtung

Energiesparlampen & LED LampenEnergiesparlampen & LED Lampen

Ohne elektrisches Licht, sitzen wir im Dunkeln, oder? In der Tat würde wohl auch eine Kerze ausreichen um für genügend Beleuchtung, etwa beim Fernsehgucken zu sorgen. Auch eine Methode, ein bisschen Strom zu sparen.

Aber darum geht es hier eigentlich nicht. Es geht vielmehr darum, Strom bei der Beleuchtung im Haushalt zu sparen, indem man alle Leuchtkörper im Haushalt und ich meine wirklich alle(!) gegen Energiesparlampen austauscht. Dazu gehören auch die Lampen im Badezimmer und im Keller. Auch wenn diese nur zu wenigen Zeiten und dann auch nur für kurze Zeit am Tag eingeschaltet werden.

Man sollte auch darüber nachdenken, ob man in einigen Zimmern wirklich einen Kronleuchter mit sechs oder acht Kerzenbirnen braucht oder in der Küche oder im Schlafzimmer einen Strahler mit mehreren 60 Watt Lampen. Oft reicht eine einzige 11 oder 15 Watt Energiesparlampe aus, um ein Zimmer ausreichend zu beleuchten. Wem das nicht reicht, der kann auch auf auf eine einzelne 25 Watt Sparlampe ausweichen, das ist immer noch billiger, als eine oder mehrere normale 100 Watt Glühlampen oder Strahler. Auch eine Ansammlung von Halogen Strahlern verbraucht in der Regel mehr Strom, als eine Sparlampe mit der gleichen Lichtleistung.

Noch mehr Strom sparen könnte man mit einer LED Beleuchtung im ganzen Haus. LED Lampen haben gegenüber normalen Energie Sparlampen ein angenehmeres Licht und auch die Preise bewegen sich inzwischen in einem erträglichen Rahmen. Im Sommer 2015 hatte zum Beispiel der Discounter Aldi je 2 LED Lampen in verschiedenen Stärken, zum Preis von 4,99 Euro im Angebot.

Eine 5 Watt LED Lampe reicht normalerweise aus, um eine 60 Watt Glühlampe oder eine 11 Watt Energiesparlampe zu ersetzen. Außerdem gibt es inzwischen LED Lampen in Ausführung und Form, wie die guten alten Glühlampen.