Kühlschrank

KühlschrankKühlschrank

Sogar der Kühlschrank in der Küche, bietet einiges an Potential um Strom zu sparen. Allerdings sind hier die Möglichkeiten auf einige wenige beschränkt. Um einen Kühlschrank optimal auszunutzen und damit Strom zu sparen, sollten Sie:

Den Kühlschrank idealerweise an einem kühlen Ort aufstellen. Je weniger der Kühlschrank arbeiten muß, um die kalten Temperaturen zu erreichen, desto weniger Strom wird verbraucht. Auf keinen Fall sollte der Kühlschrank in der Nähe eines Heizkörpers oder in einem stark geheizten Zimmer stehen.

Bei fast allen modernen Kühlschränken, geht das Abtauen automatisch von statten. Sollten Sie dennoch eine dicke Eisschicht im Gefrierfach feststellen, müssen Sie das Gerät regelmäßig „von Hand“ abtauen.

Sollten Sie noch einen Kühlschrank besitzen, der schon ein paar Jahrzehnte auf dem Buckel hat, denken Sie einmal über den Kauf eines Neuen nach. Moderne Kühlschränke sind eher zum Energie und Strom sparen ausgelegt, als die alten Geräte.

Stellen Sie den Temperaturregler auf eine mittlere Temperatur und nicht zu kalt ein. Die meisten Kühlschränke haben heute extra eine ECO Stellung am Temperaturregler, die Sie wählen sollten.

Ist die Temperatur zu kalt eingestellt, läuft der Kühlschrank fast ohne Pause zwischen den Kühlperioden und verbraucht entsprechend mehr Strom.

Vermeiden Sie es, den Kühlschrank zu voll zu packen und damit zu viele Sachen an den inneren Wänden stehen zu haben. Diese schlucken möglicherweise die Kälte und sorgen so für eine Ineffizienz der Energieausbeute am Kühlschrank.

Wenn man in Urlaub fährt oder einfach mal nur für ein paar Tage nicht im Haus ist, kann man einen Kühlschrank auch einfach mal ausschalten. Natürlich nur, wenn sich zu diesem Zeitpunk keine verderblichen Waren darin befinden.