Untertischboiler

UntertischboilerUntertischboiler

Sie sind praktisch und fast unsichtbar wenn sie etwa unter der Spüle im Küchenschrank verschwinden.

Gemeint sind die kleinen 5 Liter Untertischboiler, wie man sie meistens in Haushalten mit Nachtspeicherheizung findet, da es dort sonst keine Möglichkeit zur Heißwasseraufbereitung gibt.

 

Das Problem bei diesen Geräten ist, dass sie den ganzen Tag, also 24 Stunden am Netz hängen und auch dann warmes Wasser herstellen, wenn niemand im Haus ist und man es eigentlich gar nicht braucht.

Diese Geräte gehören also, wie auch ein Kühlschrank, zu den Dauerverbrauchern im Haushalt

Die einfachste Lösung ist, diese Geräte über eine Zeitschaltuhr zu betreiben und sie somit nur dann einzuschalten, wenn man sie wirklich braucht.

Wenn man etwa den ganzen Tag über auf der Arbeit ist, reicht es völlig aus, wenn man sie über die Zeitschaltuhr jeweils morgens und abends für ein oder zwei Stunden in Betrieb nimmt.