Beim Heizen Energie & Geld sparen

Thermostat einer Heizungsanlage

Ganz aktuell im Dezember 2017: Der Winter hat einen frühen Einzug gehalten und in Deutschland es herrscht eine klirrende Kälte. Die Menschen müssen die Heizung andrehen, wenn sie nicht frieren wollen.

Gleichzeitig erreichen die Preise für Strom, Öl oder Gas, immer neue Höchststände. Daher hier ein paar praktische und einfache Tipps, wie Sie auch bei diesen Preisen und den Temperaturen noch etwas Geld und Energie sparen können.

 

Richtig Lüften

Sogenanntes Stoßlüften ist angesagt. Schließen Sie alle Türen im Raum, drehen Sie die Heizkörper für einen Moment ab un machen Sie die Fester für ein paar Minuten weit auf.

Das bring frische Luft und spart eine Menge Energie gegenüber dem stetigen Lüften, etwa durch ein gekipptes Fenster. Wenn Sie mit gekipptem Fenster lüften, heizen Sie für draußen gleich mit.

Dämmatten reflektiern die Wärme

Im Baumarkt gibt es spezielle Dämmmatten, die man hinter die Heizkörper an die Wand kleben kann. Sie sorgen dafür, dass die vom Heizkörper abgegebene Wärme nicht durch die Mauer ins Nachbarzimmer oder nach draußen abwandert.

Meist sind diese dünnen Dämmmatten auch mit einer reflektierenden Oberfläche beschichtet, die den Effekt noch verstärkt.

Bitte nicht Über-Heizen

Überheizen Sie die Zimmer nicht. Die ideale Temperatureinstellung liegt bei ca. 20° C und darauf sollten die Heizkörper eingestellt werden. Der größte Fehler ist es, ein Zimmer erst sehr warm aufzuheizen, um dann die Heizung wieder abzustellen, solange bis es wieder zu kalt im Zimmer wird.

Es dauert anschließend sehr lange und kostet jede Menge Energie, die Raumtemperatur wieder hoch zu bringen.

Moderne Thermostat-Ventile

Sollten Sie noch ganz einfache Auf/Zu Ventile an ihrer Heizung haben, tauschen Sie diese gegen Thermostat-Ventile aus. Inzwischen gibt es sogar intelligente Termostatventile, die sich auch zeitlich steuern lassen.

Heizkörper nicht zu stellen

Man darf die Heizkörper auch nicht mit Möbeln zu stellen: Insbesondere die weit verbreiteten Plattenheizkörper funktionieren dadurch, dass die Luft durch sie hindurch zirkulieren und nach oben steigen kann.

Durch abgedeckte oder zugestellte Heizkörper behindern Sie diesen Effekt und die Heizung läuft für die Katz…