Neues Mitglied in meiner Lok – Familie eine BR 218 von PIKO

Neue Lok in meiner Sammlung: Eine BR 218 von PIKONeue Lok in meiner Sammlung: Eine BR 218 von PIKO in Blau - Beige

Letztes Wochenende war die Fa. Modellbau Härtle so freundlich, mir einen 10 Euro Wochenend Gutschein für deren Online-Shop zu schicken. Gleichzeitig hatte ich noch rund 30 Euro auf meinem Ebay Konto aus einem Verkauf diverser Spur N Gleise, die ich nicht mehr brauchen konnte. Zeit also, mal wieder ein paar Euro in eine neue Lok zu investieren.

PIKO BR 218 in Blau Beige

PIKO BR 218 in Blau Beige

Es sollte eine BR 218 von PIKO sein, in Blau-Beige, mit lastgeregeltem Decoder in der 3-Leiter Wechselstrom Ausführung für das Märklin System. Das Ganze für einen Ausgangspreis von 67,49 Euro, so dass ich nur noch rund 27,- Euro für die neue Lok drauflegen mußte.

Die BR 218 ist damit, neben einer BR101 und einer Siemens Dispolok, bereits meine 3. Lok von PIKO. Alle drei gehören zu der „Hobby Linie“ von PIKO, also zu den preiswerten Loks, die alle deutlich unter 100 Euro gekostet haben.

Die Lok von unten

Die Lok von unten. Wie unschwer an dem Mittelschleifer zu erkennen ist, handelt es sich um die AC Ausführung für das Märklin System

Heute nun ist sie angekommen und ich konnte Sie in Ruhe begutachten. Ich gehöre nun nicht zu den Nietenzählern und ich finde es ist ein sehr schönes Modell für den normalen Fahrbetrieb. Die Fahreigenschaften sind leise und gut und es gibt auch eine echte Führerhauskabine mit Lokführer (!) (einseitig). Der Gehäuseaufbau ist aus Kunststoff.

Frontansicht der BR 218 von PIKO

Frontansicht der BR 218 von PIKO

Der Decoder ist ein Multiprotokoll Decoder, der sowohl im DCC & MM Digitalformat, als auch im Analog Modus arbeitet. Der jeweilige Betriebszustand der Anlage wird dabei automatisch erkannt. Wir haben einen zuschaltbaren Rangiergang (F3) und eine zuschaltbare Anfahr- und Bremsverzögerung (F4).

Der Lichtwechsel erfolgt mir der Fahrtrichtung weiss/weiss, es gibt also bei dem Preis noch kein rotes Schlusslicht. Die Decoderadresse ist werkseitig auf 03 eingestellt. Auf einen Lok-Sound muß man in dieser Preisklasse freilich auch verzichten. Die Qualität des Modells kann jeder in den Bildern hier selber sehen.

Mit dabei ist eine mehrsprachige Bedienungsanleitung mit Ersatzteilliste, sowie eine ausführliche Beschreibung des Decoders in Englisch und Deutsch. Also alles dabei, was man so braucht.

Was mir bei den PIKO Loks nicht so gut gefällt, ist die dünne Plastikverpackung , die in einer dünnen und vorne offenen Pappschachtel steckt. Für Sammlerzwecke hätte ich da lieber eine geschlossene stabile Pappschachtel, die man evtl. auch übereinander stapeln kann, ohne das die Lok darin irgend einen Schaden nimmt. Aber das bleibt wahrscheinlich Wunschdenken, obwohl das in der Herstellung  sicherlich auch nicht viel mehr kosten würde.